COPD – Krankenpfleger

Kinder, Krank, Pflege

KrankenpflegeCOPD, diese Bezeichnung fasst chronische Erkrankungen der Lunge und Bronchien zusammen, die mit einer Verengung einhergehen. Die COPD-Gold-Stadien werden in vier Etappen unterteilt:

  • I Leicht, in diesem Stadium sind die Symptome so leicht, dass der Betroffene es gar nicht bemerkt. Die Lungenfunktion ist gering abweichend, zwischen 0 und 20 Prozent des Normalwerts.
  • II Mittel, jetzt ist die Lungenfunktion deutlich verringert, die Abweichung betrifft hier zwischen 20 und 50 Prozent. Die Symptome werden akuter, jedoch vom Patienten noch nicht als alarmierend empfunden. Besonders Menschen die ein ruhigeres Leben am Schreibtisch führen, können es falsch interpretieren, da sie nichts tun, was Atemnöte verursacht.
  • III Schwer, jetzt kann die Erkrankung nicht mehr ignoriert werden. Zwischen 50 und 70 Prozent Abweichung vom Normalwert, verursacht schwere Atemnotprobleme. Bereits die kleinsten Anstrengungen, wie Treppensteigen geben die erkennbaren Folgen der Krankheit preis.
  • IV Sehr Schwer, in diesem Stadium weicht die Lungenfunktion über 70 Prozent ab, die chronische Unterversorgung mit Sauerstoff ist auch im Ruhezustand sichtbar. Das führt zu einer starken Einschränkung von körperlicher Lebens- und Leistungsqualität. Hier ist jeder Krankheitsschub lebensgefährlich.

Kennzeichen der Krankheit

Als bedeutendes Kennzeichen für die erwähnte Einteilung sind zwei Werte der Lungenfunktion wichtig. Der FEV1-Wert ist einer dieser Werte, hier geht es um die möglichst größte Menge an Luft, die innerhalb einer Sekunde ausgeatmet werden kann. Dieser Wert wird die Einsekundenkapazität genannt. Werden wir älter, sinkt diese Einsekundenkapazität. Bei COPD Betroffene sinkt die Einsekundenkapazität schneller.

Der zweite Wert ist FVC, das ist die Funktion der Lunge als Gasaustauschorgan.

Wir, die keine Atemprobleme haben, können uns oft nicht vorstellen, wie es ist, wenn die Luft wegbleibt. Leider gibt es viele Menschen, die durch diverse Auslöser darunter leiden. Wir von Anna Krolicki sind täglich damit konfrontiert, unser ambulanter Pflegedienst versorgt Kinder und Jugendliche im gesamten bayrischen Raum. Diese Kinder sind von einer künstlichen Beatmung abhängig. Frühgeburten, Unfälle und auch Erkrankungen führen dazu, dass diese jungen Menschen auf unsere Hilfe angewiesen sind.

Krankenpflege als Aufgabe

Wir haben uns dieser Aufgabe verschrieben, unsere körperliche und innere Kraft setzen wir daran, dass unsere Patienten die bestmögliche Pflege erhalten, und die Eltern jede erdenkliche Unterstützung bekommen. Unsere momentane Situation verlangt nach zusätzlichen Pflegekräften, daher fragen wir Sie direkt, ob Sie gerade auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis sind.


Wenn Sie eine examinierte Pflegekraft sind, mindestens zwei Jahre Erfahrung im Beruf vorweisen können und sich berufen fühlen kleinen Patienten das Leben zu erleichtern, dann sind Sie bei uns richtig. Bewerben Sie sich als Krankenschwester oder Gesundheitspfleger jetzt online bei uns.

Urlaub mit Lungenkranken

Haben Sie gewusst, dass etwa dreihunderttausend Alveolen (Lungenbläschen) Tag und Nacht im Einsatz sind, damit Ihnen die Luft nicht ausgeht? Damit Ihre Zellen den lebensnotwendigen Sauerstoff erhalten, strömen jeden Tag zwischen zehn und zwanzig Tausend Liter Luft durch Ihre Nase, bis zu den Alveolen. Viele von uns, Erwachsene gleichermaßen wie Kindern, führen einen täglichen Kampf, denn, die Luft bleibt bei der geringsten Anstrengung aus.

Schwer Lungenkranke, die von einer Sauerstoffversorgung abhängen, haben in bestimmten Fällen die Möglichkeit in den Urlaub zu fahren. Eine befreundete Familie hat den Urlaub sogar von der Krankenkasse bezahlt bekommen. Aber bevor Sie sich freuen und die Krankenkasse anrufen, muss ich erklären, dass es sich um eine Betriebskrankenkasse handelt.

Für Patienten, die über eine mobile Sauerstoffversorgung verfügen, ist es in gewissem Rahmen möglich zu verreisen. Die etwas weiter oben erwähnte Familie flog nach Italien.

Kuren die Lungenpatienten im Ausland unter gewissen Voraussetzungen genehmigt bekommen, sind inzwischen machbar. Davos in der Schweiz ist eine der möglichen Kurorte, wenn diese stationär stattfinden soll. Leicht zu bekommen ist diese dennoch nicht, die Genesung sollte schon von Bedingungen abhängen, die nicht in Deutschland möglich sind.

Wer den nächsten Urlaub mit der Sauerstoffflasche plant, sollte auf einen Urlaubsort, mit sauberer Luft und geringem Pollenflug achten, gepaart mit einem zurückhaltenden Klima, kann von Balsam für die Atemwege gesprochen werden. Von Hitze sollte Abstand genommen werden, Hitze verursacht eine Belastung für das Herz und erschwert die Lungenfunktion. Im hohen Norden ist es genau so, die Kälte in den nordischen Ländern ist keine gute Entscheidung. Die Urlaubsplanung sollte sorgfältig sein, das Ziel liegt zwischen den Extremen. Metropolen, wo die Luft stark verschmutzt ist, ist für einen Lungenpatienten ein absolutes Tabu. Hohe Luftfeuchtigkeit sollte ebenfalls vermieden werden.

Auch wenn es nicht einfach ist das richtige Ziel auszuwählen, können einige Patienten ein paar unbeschwerte Tage an schönen Orten verbringen, fern vom belastenden Alltag. Für diejenigen, die nicht weg können, sind wir da. Der ambulante Kinderpflegedienst Krolicki versorgt Kinder und Jugendliche. Um diese Aufgabe zu erfüllen, suchen wir kompetente Pflegekräfte, die sich vorstellen können Kinder in ihrem Zuhause zu versorgen. Sind Sie Kinderkrankenschwester oder Gesundheitspfleger bewerben Sie sich doch jetzt – gleich online.

Pflegewiki

Neulich hat mir ein Kollege erzählt, dass bei Pflegewiki eine Auflistung für Kinderkrankenpflegeschulen nach Städten entsteht. Sofort habe ich geschaut, was das ist. Die Bitte nach der eigenen Schule zu schauen und wenn diese nicht dabei sein sollte, diese einzutragen kommen wir gern nach. Diese Liste soll künftige Pflegekräften helfen, die richtige Schule zu finden, um den Beruf Kinderkrankenpfleger beziehungsweise Kinderkrankenschwester zu ergreifen.

Wir, bei Anna Krolicki legen besonderen Wert auf Qualifikation, unsere kleinen Patienten verdienen die beste Versorgung und die Eltern jede erdenkliche Hilfe.

Das große Problem im Pflegedienst ist, der Mangel an Mitarbeitern, wir sind seit langem auf der Suche nach kompetenten Kräften, die sich vorstellen können ihr berufliches Ziel in den Dienst von Kindern und Jugendlichen zu stellen. Voraussetzungen sind, eine abgeschlossene Pflegeausbildung mit Examen, mindestens zwei Jahre Berufserfahrung, Bereitschaft sich weiter zu bilden und die Liebe zum Beruf. Wer sich diesem Beruf verschreibt, sollte Freude daran verspüren anderen zu helfen und in der Lage sein Trost zu spenden. Sowohl Eltern als auch die Kinder werden Ihre tröstlichen Worte oft benötigen.

Wenn Sie zum Profil passen, dann zögern Sie nicht – bewerben Sie sich als Krankenschwester oder Gesundheitspfleger jetzt online!

Pflegeberufe haben eine geregelte Bezahlung haben, wir bei Anna Krolicki werden übertariflich bezahlt. Wenn Sie in einem Krankenhaus arbeiten, wo die Schichten immer länger werden und die freien Tage eher eine Legende sind, dann werden Sie bei einem ambulanten Pflegedienst erfahren, dass Sie auch ein Recht auf Zeit für Ihre Familie haben. Unsere Mitarbeiter können Vollzeit, Teilzeit oder auch als Minijob tätig sein.

Kinderkrankenpflege

Unter die ambulante Pflege fallen viele Aufgaben. Die Grundpflege kann übernommen werden oder zumindest unterstützend dabei sein. Für den älteren Patienten, werden auch oft die Reinigung des Hauses und das Kochen übernommen. Ein ambulanter Pflegedienst hat je nach Bedarf die entsprechenden Mitarbeiter. Bei Kinderpflegediensten ist es so, das die Pfleger den Eltern weitgehend fördernd zur Seite stehen. Die Kosten für diese Beihilfe werden zum Teil von der Pflegeversicherung übernommen, jedoch ist das natürlich an einige Bedingungen geknüpft. Hier müssen wir die Kinderkrankenpflege abgrenzen. Hier wird eine Verordnung benötigt und eine Genehmigung der Krankenkasse.

Die Kinderkrankenpflege hat ein Fenster zwischen Säuglingen und dem 17. Geburtstag. Wer älter als 16 ist fällt nicht mehr in den Zuständigkeitsbereich der Kinderpflegedienste. Das kommt daher, dass diese Kinder oder besser gesagt Jugendliche auch in den Krankenhäuser nicht mehr in den Kinderstation aufgenommen werden.

In der Kinderstation können Eltern bei den Kindern bleiben, denn Kinder haben oft Angst und auch die Verständigung ist oft eine große Barriere. In der häuslichen Pflege ist es so, dass Eltern und Geschwister die Angst hemmen, da die Umgebung und die Bewohner vertraut sind, ist das Kind weniger ängstlich. Je nach Behandlung kann es aber trotzdem sehr schwierig sein.

Eltern die gerade erfahren, dass ihr Kind auf ständige Pflege angewiesen ist, haben oft Angst alles falsch zu machen.

Der ambulante Pflegedienst Anna Krolicki hat sich darauf spezialisiert Kinder und Jugendliche mit Atembeschwerden zu betreuen. Täglich sind die speziell für diese Aufgabe ausgebildeten Pflegekräfte im gesamten bayerischen Raum unterwegs, um die Zahlreichen kleinen Patienten zu versorgen. Bedauerlicherweise ist in diesem Beruf immer Not am Personal. Die Patientenzahlen steigen im gesamten Bundesgebiet, die Pflegekräfte dagegen nicht. Viele Pflegedienste haben inzwischen Patientenstopp, weil sie nicht in der Lage sind, weitere Patienten zu versorgen.

Wir von Anna Krolicki weigern uns jene, die unsere Hilfe so dringend benötigen im Stich zu lassen, jedoch ist der Mangel an Pflegekräften auch bei uns nicht zu leugnen. Daher unsere Bitte, wer hier liest, eine examinierte Pflegekraft ist – Krankenschwester oder Gesundheitspfleger und einen neuen Job sucht – bewerben Sie sich jetzt online.

ICP – Krankenpfleger

Wer schon von der ICP „Infantile Zerebralpresse“ gehört hat, braucht keine große Erklärung. Wer nicht, möchte sicher erfahren, was genau eine ICP ist. Nun, das ist ein nicht fortschreitender Hirnschaden, der sowohl vor der Geburt entstanden sein kann, als auch in der neugeborenen Phase. Bei der ICP zeigen sich besonders motorische Störungen, dessen Form ungleich auffallen.

Durch die neue Schwangerschaftsvorsorge ist diese Gefahr zurück gegangen, jedoch noch nicht ganz beseitigt. Eine ICP entsteht durch Sauerstoffmangel, die sich vor, während oder auch nach der Geburt ereignen kann. Weitere Ursachen sind Infektionskrankheiten, die die werdende Mutter bekommt. Ein Beispiel ist Röteln. Auch eine Hirnblutung steht oben auf der Liste und auch Kinder die vor der 32 Schwangerschaftswoche geboren werden. Diese Kinder haben ein 40 Prozent höheres Risiko. Wie berichtet wird, sind 30 Prozent der betroffenen Kinder Frühgeburten.

Die Symptome kommen im Verlauf der ersten 2 Jahre zum Vorschein. Die Ausreifung des ZNS (Zentrales-Nervensystem) bleibt aus, so leidet das Kind an einer gestörten Grob- und Feinmotorik, Gleichgewichtsstörungen,und Kontrakturen. Kontrakturen bedeutet das zusammenziehen von Weichteilen, außer den Muskeln, sind auch Sehnen und Bänder und nicht zu vergessen, die Faszien (hier ist das Weichteil von Bindegewebe gemeint) betroffen. Durch die Kontraktur entsteht eine Bewegungseinschränkung bei den Gelenken. Auch Wahrnehmungsstörungen werden aufgelistet, neben Hör und Sprachentwicklungsverzögerungen, die Augen fallen ebenfalls darunter. Sehstörungen wie Schielen gehören dazu. Verhalltensauffälligkeiten äußern sich zum Teil durch Apathie und Affektinkontinenz, das bedeutet, dass derjenige, nicht ganz in der Lage ist Gefühle zu steuern. Diese zeigen sich hastig, sind unverhältnismäßig stark und vom Patienten nicht zu bändigen. Um die Liste etwas zu vervollständigen, sehe ich mich gezwungen auch die zerebralen Anfälle dazu zu nehmen.

Wie Sie unschwer erkennen können, gibt es viel zu tun. Viele Kinder sind auf unsere Hilfe angewiesen. Da es besser ist sich in einem Bereich zu spezialisieren und gut darin zu sein, hat sich unser Team auf die Beatmungskinder und Jugendliche konzentriert. Unsere kleinen Patienten benötigen jeder Hilfe, leider mangelt es uns an Kräften. Wir suchen Unterstützung, wenn Sie eine examinierte Pflegekraft sind und über mindestens zwei Jahre Erfahrung verfügen. Dazu noch die Bereitschaft bringen sich weiter zu bilden dazu den Beruf lieben, dann sind Sie bei uns richtig. Bewerben Sie sich als Krankenschwester oder Gesundheitspfleger jetzt einfach online.

Säure-Basen-Haushalt

Eine Störung des Säure-Basen-Haushalt ist für die meisten von uns etwas, das nur Erwachsene bekommen und dass nur im fortgeschrittenen Alter. Leider ist die Wirklichkeit anders.

Der PH Wert beschreibt das Verhältnis zwischen CO2 und HCO3 (Bikarbonat) im Blut. Unser PH Wert wird vom Mischungsverhältnis dieser zwei Elemente bestimmt. Liegt der PH Wert beim Erwachsenen unter 7.35 sind wir sauer, liegt er aber über 7.45 sind wir alkalisch oder auch basisch.

Es gibt verschiedene Ursachen für eine Azidose, wenn der Zucker bei Diabetikern steigt und nichts unternommen wird, dann entsteht eine Ketoazidose. Wird weniger CO2 ausgeatmet, entsteht eine Respiratorische Azidose. Hier ist Asthma bronchiale, ein möglicher Auslöser. Auch Mukovisidose und eine Pneumonie sind ebenfalls Auslöser.

Hat der kleine Patient eine Störung im zentralen Nervensystem, Lähmungen der Atemmuskulatur oder nimmt dieser Medikamente wie Diazepam, Midazolam oder Opiate, ist die respiratorische Azidose nicht auszuschließen.

Die metabolische Azidose kann durch Verlust von Bikarbonat über den Darm entstehen. Ein Beispiel hierfür ist eine akute Magen-Darm-Entzündung. Hierzu können wir die bereits erwähnte Ketoazidose mit zählen. Dazu kommt die Niereninsuffizienz, in diesen Fall wird unzureichend Säuren über den Urin ausgeschieden. Bei einer metabolischen Azidose, ist die so genannte „Kussmaul-Atmung“, ein wichtiger Erkennungszeichen. Diese wurde nach Adolf Kußmaul, der 1874 als erster diese Entwicklung beim Patient beobachtete bezeichnet. Eine beschleunigte Atmung liegt vor, dadurch wird versucht das Kohlendioxid abzuatmen und damit die Azidose zu begrenzen. Um den PH Wert wieder in das richtige Verhältnis zu bringen, ist es dringend notwendig die Ursache der Azidosis zu beseitigen.

Kinder jeden Alters können betroffen sein. Nicht nur eine Entgleisung des Säure-Basen-Haushalts kann kleinen und große Menschen zu schaffen machen. Die Leiden, die ein Kind zu einem richtigen Pflegefall machen können sind nicht gerade wenig. Es mag noch so harmlos anfangen, leider kann sich eine so genannte „Lappalie“ zu etwas sehr ernstem entwickeln.

Wir von Anna Krolicki sind täglich im bayerischen Raum unterwegs, um Kindern zu helfen, ein leichteres Leben zu haben. Unsere Pflegekräfte benötigen Unterstützung. Wir haben uns auf Kinder und Jugendliche mit Atemproblemen spezialisiert. Leider mangelt es uns an Pflegekräften. Wenn Sie Krankenschwester, Kinderkrankenschwester, oder Pfleger sind, bewerben Sie sich bei uns – jetzt, einfach online.

Kinderkrankenpflege – wo helfen sinnvoll ist

Per Schmidt (Name geändert) ist seit einigen Jahren im ambulanten Pflegedienst. Er hatte die Ausbildung als Krankenpfleger abgeschlossen, sein Ziel war Medizin zu Studieren. Aber dann kam der kleine Michael Winter (Name geändert) in sein Leben. Michaels Mutter brachte die vier Jährige mitten in der Nacht, in die Klinik, wo Per bereits fünfzehn Monate auf der Kinder-Intensiv arbeitete. Michael konnte nicht atmen, der Notarzt hatte der Kleinen eine Tracheotomie machen müssen. Ein Grund für diese Entwicklung war nicht erkennbar, wie die Mutter erklärte, hatte sie den Junge gegen zwanzig Uhr ins Bett gelegt und er war eingeschlafen. Drei Stunden später wachste sie auf, weil durch das Babyphone so seltsame Geräusche kamen.

Mit dem kleinen Michael kam alles in Ordnung, aber mit Per war etwas geschehen. Er hat sein Medizinstudium erst mal sein lassen. Vielleicht macht er es irgendwann, aber nicht jetzt. Er hatte erkannt, dass er nicht in einer Praxis oder einem Krankenhaus von Zimmer zu Zimmer laufen wollte, er wollte helfen und sehen, wie seine Hilfe etwas bewirkte.

So wie Per geht es vielen gelernten Gesundheitspflegern, Krankenschwestern und Altenpflegern. Leider trauen sich aber die wenigsten in den Beruf des ambulanten Pflegedienstlers zu wechseln. Ja, die siebenstelligen Jahreseinkommen lassen auf sich warten, aber wer bitte verdient heute noch genug. Der durchschnittliche Verdienst eines Familienvaters liegt bei fünfzehnhundert Euro. Gerüchte, dass ein ambulanter Pfleger nur vier Euro in der Stunde verdient sind nicht haltbar. Auch die ambulanten Pflegedienstler verdienen nach Tarif und das ist einiges mehr als Mindestlohn.

Wenn Sie examinierter Krankenpfleger oder Schwester sind, über mindestens zwei Jahre Erfahrung verfügen und sich wirklich vorstellen können kleinen Menschen zu helfen, mit der täglichen Herausforderung zur recht zu kommen, dann sind Sie bei uns richtig. Wie Sie arbeiten, entscheiden Sie, ob Vollzeit, Teilzeit oder Minijob. Eine übertarifliche Bezahlung ist Ihnen genauso gesichert, wie ein unbefristeter Arbeitsvertrag. Bewerben Sie sich jetzt bei uns online!

Wir freuen uns auf Sie.

Künstliche Beatmung – Weiterbildung

Die Aufgabe eines „ambulanten Pflegedienstes für Kinder“ ist, dass schwerkranke Kinder in der gewohnten Umgebung bleiben, das eigene Kinderzimmer, Eltern, Geschwistern, Großeltern, Freunde. Jeder Einzelne der kleinen Patienten hat individuelle Bedürfnisse, die verschiedener nicht sein könnten. Nicht nur die Pflegemöglichkeiten und –Fähigkeiten, auch die Kultur der Familie spielt eine große Rolle. Eine vollständige Pflege wird unter Rücksichtnahme aller zur Verfügung stehenden Mittel und Wünsche des Kindes und deren Eltern durchgeführt. Versorgt werden Frühchen, schwerstbehinderte Kinder, intensiv und beatmungspflichtige Kinder. Kinder, die besondere Pflegesituationen haben, Kindern, die an akuten oder chronischen Erkrankungen leiden. Es wird auch für Kinder eine palliative Versorgung gemacht. In vielen Fällen wird die Versorgung als 24 Stunden Pflege vorgenommen.

Wir vom ambulanten Pflegedienst Anna Krolicki sind auf beatmungspflichtige Kinder spezialisiert. Wer sich für eine Fortbildung, Schwerpunkt Beatmung entscheidet, wird gründlich auf die künftige Aufgabe vorbereitet.

Die Kenntnisse in Anatomie und Physiologie werden aufgefrischt, dann geht es in die fachspezifische Pathophisiologie. Auch die Patientenbeobachtung wird bei der Fortbildung unter die Lupe genommen.

Bereits am zweiten Tag wird die Pflege des beatmeten Patienten erläutert. Die Themen sind hier: „Grundlagen der Pflege in der außerklinische Beatmung- und Intensivversorgung“. Dazu kommen die Punkte, Assistenz Kanülenmanagement, gefolgt von dem Sekretmanagement. Danach gibt es einige praktische Übungen.

Die folgenden Tage werden mit dem kennen lernen der Geräte und der Systeme in der Beatmungspflege verbracht. Gerätemanagement, Unterscheidung der verschiedene Alarme und was nicht fehlen darf, die rechtliche Grundlage. Auch die Notfälle und die Krisensituationen sind wichtiger Bestandteil der Fortbildung. Ein Simulationstraining ist genauso im Stundenplan, wie die Ernährung, besonders mit Sondeneinsatz.

Am letzten Tag gibt es eine Prüfungsvorbereitung, eine schriftliche Prüfung und die Abschlusszertifikate. Wenn Sie diese in der Hand halten, dann sind Sie eine „Assistenzfachkraft Beatmungs- und Intensivpflege“.

Wir von Anna Krolicki ambulanter Pflegedienst legen viel Wert auf Fachkompetenz. Wir hoffen inständig, dass unsere Pflegefamilie bald wächst, jedoch sind die Interessierten Bewerber nicht so zahlreich, wie unsere Patienten. Wir suchen Sie, auch dann wenn wir Sie erst auf die Spezialisierung ausbilden sollen. Wenn Sie also Krankenschwester oder Pfleger sind, bewerben Sie sich bei uns!

Häusliche Pflege – Krankenpflege München für Kinder

Dank ambulanter Pflegedienste können Patienten in ihren eigenen vier Wänden bleiben, anstatt in einem Krankenhaus zu sein. Besonders für Kinder ist das wichtig, denn ein krankes Kind braucht die Sicherheit des bekannten. Zuhause ist die Welt in Ordnung, da sind Vater und Mutter die einem beschützen, die Geschwister und Freunde, die ganze Familie. Im Krankenhaus ist es besonders für die ganz kleinen schwierig, denn die Ärzte und die Schwestern sind nicht immer gern gesehen, schließlich muss das Kind auch mal eine Spritze bekommen, oder unangenehme Untersuchungen über sich ergehen lassen.

Ambulante Kinderkrankenpflegedienste kümmern sich um schwer erkrankte Kinder in deren vertrauten Umgebung, zu Hause. Durch diesen Dienst können Krankenhausaufenthalte entweder verkürzt oder ganz vermieden werden. Besonders wichtig, der Kontakt zu Familie und Eltern bleibt erhalten.

Die Kinderkrankenpflege wird von dem betreuenden Arzt verordnet, abgerechnet wird direkt mit der Krankenkasse. Sowohl für Eltern, welche gerade mit dieser Notwendigkeit konfrontiert werden, als auch für diejenigen, die sich gerade damit auseinandersetzen, einen Pflegeberuf zu ergreifen, ist es wichtig zu wissen, welche Aufgaben der ambulante Pflegedienst übernimmt.

Gepflegt werden Frühchen, Kinder die eine akute Erkrankung haben, auch denen, die unter einer chronischen Erkrankung leiden. Dazu kommen Kinder mit Behinderungen und unheilbare Kinder.

Durch die Hilfe der ambulanten Pflegedienste, werden die Eltern entlastet, so dass sie den Alltag weniger belastet bezwingen. Zu den wichtigsten Obliegenheiten zählen die Beratung, das Begleiten, genauso wie die Informationsweitergabe. Hinzu kommt, Hilfe leisten bei Leistungsanträgen. Kinderkrankenpflegedienste arbeiten immer eng zusammen mit den Kinderärzten, Kliniken und natürlich auch mit den sozialen Diensten. Nur so kann eine ganzheitliche, glatte Fürsorge des Kindes gesichert werden.

Die Aufgaben des Kinderpflegedienstes sind abwechslungsreich, diese umfassen unter anderem:

  • Behandlungs- und Grundpflege
  • Stoma-, Wund- und Sonderversorgung
  • Verabreichung von Medikamente, Injektionen und Infusionstherapie
  • Intensiv und auch Palliativpflege
  • Sterbebegleitung
  • Begleitung in Schule und Kindergarten.

Das ist nur eine kleine Aufzählung, des umfangreichen Rahmens eines Kinderpflegedienstes. Wir vom Kinderpflegedienst Krolicki suchen Sie – Krankenschwestern und Pfleger. Wenn Sie eine examinierte Pflegekraft sind und sich vorstellen können diese Aufgabe mit Freude auszuüben, dann nutzen Sie unsere Onlinebewerbung.

[[[["field37","contains",""]],[["show_fields","field24"]],"and"]]
1 Step 1
Verfügbar ab
Vorname
Familienname
Straße und Hausnr.your full name
PLZ+Ort
Telefon
Anhang
Unterlagen auswählen
Bewerbungstext, Kenntnisse, Sprachen, Sonstiges...
0 /
Previous
Next

Schilddrüse – Krankenschwester München

Das glaubt man nicht, diese kleine Drüse in unseren Hälsen, welche die Form eines Schmetterlings hat, produziert Hormone, die entscheidend dazu beitragen, dass unsere geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeiten im Gleichgewicht bleiben. Fast unser gesamter Organismus wird von den Schilddrüsenhormonen beeinflusst. Nicht nur Herz, Gehirn und Lunge, auch Leber, Darm und sogar die Skelettmuskulatur werden davon gelenkt.

Die Wirkung dieses Hormons in unserem Körper ist breit gefächert, es aktiviert der Stoffwechsel, sowohl von Eiweiß als auch Fett und sogar Kohlehydraten. Dazu steuert die Schilddrüse den Sauerstoffverbrauch und nicht zuletzt auch unseren Energieverbrauch. Außerdem sind die Hormone für die Temperaturregulation verantwortlich. Das ist aber noch nicht alles, das Wachstum wird von diesen genauso beeinflusst, wie die Reifungsprozesse des Knochengerüstes und die Gehirnentwicklung. Des Weiteren, wirken sich die Schilddrüsenhormone stabilisierend auf das Herz-Kreislaufsystem und auf die Psyche. Um das ganze abzurunden, beeinflussen sie das Nervensystem.

Entwickelt sich eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse, bleibt es für die zahllosen Wirkungskreise nicht folgenlos.

Die Auswirkungen im Vergleich von zu viel oder zu wenig Schilddrüsenhormonen sind besonders bei unerkannten Funktionsstörungen, nur geringe Vorzeichen.

Haut und Haare

Überfunktion: Feucht-warme, gerötete Haut, die Haare fetten schnell, fallen aus. Unterfunktion: Lidödeme, die Haut ist im Gegensatz zu der Überfunktion trocken, Juckreiz macht sich breit. Die Haut nimmt eine gelbe Färbung, die Nägel werden brüchig, rillen entwickeln sich. Blaue Flecken sind keine Seltenheit, die Haare erinnern an Stroh, auch bei dieser Entwicklung ist Haarausfall vorhanden.

Herz-Kreislauf-System

In diesem Bereich kann es akut werden, wenn die Störung nicht rechtzeitig erkannt und behandelt wird.

Überfunktion: der Puls wird schneller, das Herz rast. Vorhofflimmern (Herzrhythmusstörungen), der systolische Bluthochdruck kann bei 140 : 70 liegen, Atemprobleme sind ausgeprägt. Bei der Unterfunktion entsteht ein Schwächegefühl, Schwindel, der diastolische Bluthochdruck kann bei 140 : 110 liegen. Ein Gefühl von belastender Atmung entsteht.

Alles Weitere sollte lieber der Mediziner genau erklären, meine Absicht war, vor Augen zu führen welche Wirkung Schilddrüsenhormone haben können. Nicht nur in den bereits erwähnten Bereichen, betroffen sind auch der Energie- und Fettstoffwechsel, Magen und Darm System, auch Muskel und Gelenke werden nicht geschont. Genauso geht es mit dem Nervensystem und der Psyche.

Ein Kind das bereits an einem Atemproblem leidet oder an Herzversagen, und auch noch ein Schilddrüsenstörung hat, ist besonders belastet. Die Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes sind für alle diese und andere unerwartete Komplikationen ausgebildet. Wir vom ambulanten Pflegedienst Krolicki sind auf Kinder und Jugendliche mit Atemproblemen spezialisiert, leider mangelt es uns immer an kompetenten Pflegekräften. Sind Sie Kinderkrankenschwester oder Gesundheitspfleger? Bewerben Sie sich bei uns, einfach online.

Herzklappenfehler

0,8% der Neugeborenen haben einen angeborenen Herzfehler. In Deutschland macht das jährlich 5000 Kindern, die mit einen Herzklappenfehler zur Welt kommen. Der Fachliche Name, Vitium (Fehler), Cordis (Herz).

In der Pädiatrie sind angeborene Herzfehler mit 90% der größte Posten bei den Herz-Kreislauf-System Erkrankungen. In den meisten Fällen bleibt unklar, wie und warum die Entwicklung des Embryos gestört wurde. Vermutungen gibt es viele, Infektionserkrankungen und oder körperliche Überlastung bei der Mutter, während der ersten drei Monate. Medikamente, Alkohol, eine der Eltern hat selbst ein Vitum Cordis.

Die Pulmonalklappenstenose ist ein angeborenen Fehler, der zwar für sich auftreten kann, aber auch als Teil eines Herzfehlers. Anlass für die Pulmonalstenose ist eine Fehlgestaltung der Pulmonalklappe. 5 bis 7 % alle bei der Geburt bestehenden Herzfehler werden von eine Pulmonalstenose begleitet. Das bedeutet eine Häufigkeit von 300 bis 400 Fälle jährlich.

Aber fangen wir erst mit dem wichtigsten, was bedeutet Stenose? Dieses Wort bedeutet Einengung, also ist eine Pulmonalklappenstenose, eine verengte Blutstrombahn zwischen Lungenarterie und rechter Herzkammer.

Liegt eine Pulmonalstenose vor, fließt das Blut unter zunehmender Überanstrengung von der rechten Herzkammer in die Lunge. Das hat zufolge, dass das venöse Blut sich in der rechten Herzkammer und den großen Hohlvenen staut. Die Folge könnte ein Versagen der rechten Herzkammer sein.

Ärzte unterscheiden verschiedene Arten der Pulmonalstenose. die Valvuläre (Klappe) Pulmonalstenose ist die am häufigsten auftretende Form. Die Pulmonalklappe setzt sich aus 3 Klappentaschen zusammen. Bei einer Pulmonalklappenstenose verdicken sich die schwalbennestartig angeordneten Taschen, die häufig auch miteinander verwachsen sind. Das Ergebnis ist, dass eine Einengung der Pulmonalklappe entsteht, die die Form eines Trichters aufweist. Das Blut fließt von der rechten Herzkammer zu der Lungenschlagader, das verursacht, dass der Trichter sich wölbt. In der Folge kann das Blut nicht mehr ohne Probleme fließen, ein Überdruck entsteht, dadurch wird das Herz belastet.

Wie hier mehrfach erwähnt, ist das angeboren. Junge Eltern, die mit so einem Kummer konfrontiert werden, benötigen Hilfe um mit der Situation fertig zu werden. Wir von Anna Krolicki haben es uns zur Aufgabe gemacht diesen Eltern und den kleinen Patienten zur Seite zu stehen. Um diese Aufgabe zu bewältigen, benötigen wir dringend Hilfe. Wir suchen Krankenschwestern und Gesundheitspfleger – einfach online bewerben.

Atmen – Krankenpflege in München

Für die Meisten von uns ist es selbstverständlich, dass der Sauerstoff ohne unser zu tun seinen Weg in die Lunge findet. O.k, jetzt habe ich dran gedacht und bin mir jeden Atemzug bewusst, aber die meiste Zeit geschieht dieser Vorgang, ohne dass der Betreffende sich darum kümmert.

Wie erwähnt, der Sauerstoff findet seinen Weg durch Mund und Nase, am Kehlkopf vorbei, in die Luftröhre. Erst hier angekommen teilt sich der Weg durch die Bronchien und Bronchiolen, die sich in den Lungenflügeln verästeln. Der Sauerstoff füllt die Alveolen, die sich aufblähen und sich mit jedem Atemzug wieder zusammenziehen. Aber selbst mit einer gefühlten Lunge kann der Mensch an Sauerstoffmangel leiden. Wichtig beim Sauerstoffaustausch ist, dass die roten Blutkörperchen sich mit Sauerstoff beladen und diese durch den ganzen Blutkreislauf in die Zellen bringen. Wird das aus irgendeinem Grund unterbrochen, hat der Betroffene ein ernsthaftes Problem. Blutarmut kann die Ursache für dieses Problem sein. Anämie hat verschiedene Ursachen, eine davon ist, dass die Blutbildung gestört ist, auch dass die roten Blutzellen in großen Mengen abgebaut werden. Eine starke Blutung kann genauso Grund sein, wie chronische Sickerblutungen, die z. B. durch Magengeschwüre entstehen können.

Anämie ist nicht vom Alter abhängig, genauso wie es Kinder treffen kann, kann es bei Erwachsenen auftreten.

Eine Anämie ist daran zu erkennen, dass die Haut und auch die Schleimhäute blass werden, die Müdigkeit wächst über alles andere hinaus, die Leistungsfähigkeit ist sehr eingeschränkt und vor allem Atemnot macht sich bemerkbar bei körperlicher Anstrengung, was schon der Versuch sich die Zähne zu putzen sein kann. Auch bei Herz und Lungenerkrankungen macht es sich bemerkbar.

Der Körper versucht das Problem zu beseitigen, die Produktion von roten Blutkörperchen wird verstärkt, um den Sauerstoffmangel auszugleichen, was letztendlich nicht gelingt. Die bekannteste Form der Anämie ist die Eisenmangelanämie, es gibt aber auch andere Formen. Beim Verdacht einer Blutarmut, den Arzt aufsuchen und ein großes Blutbild verlangen, da steht die Zahl der Erythrozyten schwarz auf Weiß.

Ob groß oder Klein, wir sind alle auf Gedeih und Verderb gesundheitlichen Schwankungen unterworfen. Die einen weniger, die anderen mehr. Leider gibt es zu viele Kinder, die täglich gegen solche Probleme kämpfen. Wir von Anna Krolicki haben diesen Kampf aufgenommen, wir sind täglich unterwegs um Kinder und Jugendliche zu helfen den Alltag zu bewältigen. Bedauerlicherweise ist es so, dass wir immer steigende Patientenzahlen haben, jedoch die Zahl der Pflegekräfte stagniert. Wir suchen dringend nach Kinderkrankenschwestern und Gesundheitspflegern. Bewerben Sie sich jetzt – einfach online.

Neuropathie – Krankenpfleger München

Kribbeln an den Händen und / oder den Füßen und Taubheitsgefühle sind mögliche Anzeichen für eine Neurophatie. Eine Neuropathie oder Polyneuropathie ist ein Sammelbegriff. Es bedeutet: Viel-Nerv-Krankheit. Dieser Begriff ist wie ein großer Topf, in dem sich Erkrankungen des äußerlichen Nervensystems verstecken. Hierzu gehören alle Nerven im Körper, ausgenommen sind nur diie Gehirn und Rückenmark- Nervenzellen. Es wird davon ausgegangen, dass ungefähr drei Prozent der Gesellschaft davon betroffen ist. Bei einer Neuropathie sind die Nerven beschädigt. Ursachen sind abwechselnd. Die Mehrheit der Betroffenen sind Diabetiker. Es wird davon ausgegangen, dass in etwa dreißig Prozent der Diabetiker zum Kreis der Betroffenen gehören. Weitere Gründe sind Nierenprobleme, Alkohol, Rauchen und einige Infektionserkrankungen.

So wichtig wie Sauerstoff ist, die künstliche Gabe davon birgt auch Tücken. Die Lähmungen an den Händen, Beinen und Füßen kommen langsam, unmerklich. Als wäre das nicht genug, wird auch das Zwerchfell davon betroffen, somit wird auch die Atmung zu einem Problem. Das hinterhältige bei der Neuropathie ist, dass der Patient erst mal nichts davon mitbekommt, auch dem Mediziner bleibt diese Entwicklung verborgen. Grund dafür ist wohl, dass die Erkrankung sich dann entwickelt, während der Patient sich in einem kritischen Zustand befindet. Studien zufolge soll die Möglichkeit für eine Critical-Illnes-Polyneuropathie, kurz CIP genannt, nach nur zwei Wochen um fünfzig Prozent steigen. Sollte die Beatmung über drei Wochen hinausgehen, steigt der CIP sogar auf neunzig Prozent. Gegenüber dem Diabetes Polyneuropathie, ist die CIP viel schwerer zu erkennen. Wie die Schädigungen der Nerven zustande kommen ist noch ein Rätsel. Vermutungen werden angestellt, so ist eine davon, dass körpereigene Botenstoffe die Schädigung der Nerven auslösen. Wie das aber geschieht. Es wird noch eine Weile geforscht werden müssen, bis eine Antwort gefunden wird.

Im Pflegedienst sind kleine und große Patienten, die an den verschiedensten Erkrankungen leiden, täglich zu versorgen. Daher ist gut ausgebildetes Personal in diesem Bereich sehr wichtig. Um in einem ambulanten Pflegedienst zu arbeiten, sind ein abgeschlossener Pflegeberuf, die Bereitschaft sich weiter zu bilden und die Liebe zum Beruf notwendig. Leider ist es zurzeit sehr schwer Bewerber zu finden, die genau diese Qualitäten mitbringen.

Wir suchen Sie – Krankenschwestern und Gesundheitspfleger – bewerben Sie sich jetzt online.

Beatmungspatienten – München

Das was für uns heute als die neueste Errungenschaft gilt, ist morgen Schnee von gestern. Die Entwicklung in allen Bereichen unseres Lebens schreitet unaufhaltsam voran, so auch in der Medizin.

Im Jahre 2008 wurde geschätzt, dass die Patienten mit akutem Lungenversagen die Summe von 100 000 übersteigen. Diese Schätzung galt allein für Europa, an diese schockierende Zahl denkt heute keiner mehr. Für 2015 habe ich leider keine Statistiken gefunden, aber über eines bin ich mir ganz sicher, die Zahl ist gestiegen. Täglich wird von den Besten ihres Faches nach besseren Behandlungsmethoden, besseren Medikamenten, besseren Pflegemethoden geforscht. Die Hoffnung liegt daran, die Patienten eine Beschwerdefreie Zukunft zu ermöglichen, aber bis heute bleibt die Wunderpille, die alles heilt aus.

Waren vor einigen Jahren, Beatmungspatienten dazu verurteilt ihr Leben in einer Klinik zu verbringen, ist heute dank ambulanten Pflegediensten, ein Leben in den eigenen vier Wänden möglich. Ambulanter Pflegedienst, als Sprung aus der Arbeitslosigkeit, das können sich viele nicht vorstellen, weil ein vollkommen falsches Bild von diesem notwendigen Pflegeberuf entstanden ist. Aber ambulante Pflegedienstler sind besonders engagierte Krankenschwestern und Pfleger, Altenpfleger und Kinderkrankenschwestern und Gesundheitspfleger, die sich dafür entschieden haben den Patienten nicht nur im Krankenhaus zur Seite zu stehen. Sie haben erkannt, dass diese Patienten auch nach der Entlassung auf Hilfe angewiesen sind. Ob jung oder alt, wir sind alle auf Hilfe angewiesen, wenn die Gesundheit zu wünschen übrig lässt.

Genau wie bei anderen Branchen, haben sich auch bei den Pflegediensten Gruppen gebildet. Je nach Kompetenzen gibt es Pflegedienste für Erwachsene und Kinderpflegedienste. Anna Krolicki ist ein ambulanter Pflegedienst, welcher sich in den Dienst von Jugendlichen und Kindern gestellt hat. Unser Schwerpunkt liegt bei der künstliche Beatmung.

Das was für uns heute als die neueste Errungenschaft gilt, ist morgen Schnee von gestern. Die Entwicklung in allen Bereichen unseres Lebens schreitet unaufhaltsam voran, so auch in der Medizin. Im Jahre 2008 wurde geschätzt, dass die Patienten mit akutem Lungenversagen die Summe von 100 000 übersteigen. Diese Schätzung galt allein für Europa, an diese schockierende Zahl denkt heute keiner mehr. Für 2015 habe ich leider keine Statistiken gefunden, aber über eines bin ich mir ganz sicher, die Zahl ist gestiegen. Täglich wird von den Besten ihres Faches nach besseren Behandlungsmethoden, besseren Medikamenten, besseren Pflegemethoden geforscht. Die Hoffnung liegt daran, die Patienten eine Beschwerdefreie Zukunft zu ermöglichen, aber bis heute bleibt die Wunderpille, die alles heilt aus.

Waren vor einigen Jahren, Beatmungspatienten dazu verurteilt ihr Leben in einer Klinik zu verbringen, ist heute dank ambulanten Pflegediensten, ein Leben in den eigenen vier Wänden möglich. Ambulanter Pflegedienst, als Sprung aus der Arbeitslosigkeit, das können sich viele nicht vorstellen, weil ein vollkommen falsches Bild von diesem notwendigen Pflegeberuf entstanden ist. Aber ambulante Pflegedienstler sind besonders engagierte Krankenschwestern und Pfleger, Altenpfleger und Kinderkrankenschwestern und Gesundheitspfleger, die sich dafür entschieden haben den Patienten nicht nur im Krankenhaus zur Seite zu stehen. Sie haben erkannt, dass diese Patienten auch nach der Entlassung auf Hilfe angewiesen sind. Ob jung oder alt, wir sind alle auf Hilfe angewiesen, wenn die Gesundheit zu wünschen übrig lässt.

Genau wie bei anderen Branchen, haben sich auch bei den Pflegediensten Gruppen gebildet. Je nach Kompetenzen gibt es Pflegedienste für Erwachsene und Kinderpflegedienste. Anna Krolicki ist ein ambulanter Pflegedienst, welcher sich in den Dienst von Jugendlichen und Kindern gestellt hat. Unser Schwerpunkt liegt bei der künstliche Beatmung.

Wenn Sie gerade nach einem neuen Arbeitsplatz suchen, über die erforderlichen Qualifikationen verfügen und sich vorstellen können, sowohl die jungen Patienten als auch die Eltern, mit Fachkompetenz, Verständnis und liebevoller Unterstützung zur Seite zu stehen, dann bewerben Sie sich jetzt!

Wenn Sie gerade nach einem neuen Arbeitsplatz suchen, über die erforderlichen Qualifikationen verfügen und sich vorstellen können, sowohl die jungen Patienten als auch die Eltern, mit Fachkompetenz, Verständnis und liebevoller Unterstützung zur Seite zu stehen, dann bewerben Sie sich jetzt!

Künstliche Beatmung rettet leben

Anna Schmidt (Name geändert) war ein glückliches Mädchen, die gern tobte und lachte, bis zu diesen Tag, wo die kleine auf dem Spielplatz zusammenbrach. Frau Schmidt unfähig zu Reaktionen rutschte das Buch aus der Hand. Eine andere Mutter rief die 112. Verzweifelt sah die hilflose Mutter zu, wie die Retter, ihre Tochter in den Krankenwagen hievten. Eine Tracheotomie war unumgänglich.

Die Mutter erzählte später bei der Befragung durch den Notarzt, dass Anna sich in letzte Zeit über Schluckbeschwerden beklagt hätte, aber eine Hals oder Mandelentzündung würde nicht vorliegen.

Leider sind Beschwerden nicht immer Kleinigkeiten. Bei der kleinen Anna wurde ein Tumor entdeckt, welcher den Atmungskanal obstruierte. Es ist fragwürdig, ob Annas Schicksal sich positiv entwickeln wird, denn die Metastasen haben sich inzwischen überall gebildet. Anna kann nicht mehr rennen oder tanzen, ihre Beinchen können sie nicht mehr tragen. Sie hat einen sauerstoffspendenden Schlauch in ihrem Hals und ihr helles Lachen, dass einst jeden Raum ihres Zuhauses ausfüllte ist verstummt, denn die Behandlung ist für ein Kind besonders hart.

Anders Anton Mayer (Name geändert), der durch einen Unfall ein Schädelhirntrauma erlitt, der Teenager fuhr mit seinem Fahrrad von der Schule nach Hause, als der PKW ihn anfuhr. Anton lag einige Wochen im Koma und musste nachdem Erwachen noch eine ganze Weile durch die Tracheostoma beatmet werden. Aber lachen, dass kann er inzwischen wieder.

Gründen für eine künstliche Beatmung gibt es viele, leider zu viele. Damit diese Kinder, sobald es die Ärzte für vertretbar halten, wieder nach Hause können, gibt es die ambulanten Pflegedienste.

Wir möchten hier keine falsche Hoffnungen wecken, eine ambulante Pflegekraft ist jemand, der einen Pflegeberuf erlernt hat, bestanden hat und der immer bereit ist sich weiter zu bilden. Ob es für die Beatmungspflege, oder einen anderen Bereich der Pflege ist, ist irrelevant, Denn jeder Bereich bedarf der nötigen Kenntnisse. Zwei Jahre Erfahrung in dem erlernten Beruf sind notwendig, ansonsten Liebe und Hingabe zum Beruf.

Der ambulante Pflegedienst Krolicki sucht Sie – Krankenschwestern und Pfleger! Bewerben Sie sich jetzt online.

Lerne einen neuen Beruf – zum Beispiel als Pflegekraft

Julia Müller (Name geändert), hat als Teenager die Schule geschmissen. Nach zwei Jahre nichts tun regte sich in Ihr der Wunsch anderen zu helfen. Eine Ausbildung als Krankenschwester zu machen. Leider ist so etwas ohne Abschluss schlecht möglich. Julia gehört zu diesen jungen Frauen, die es schaffen, trotz falschen Entscheidungen in der Vergangenheit, wieder auf den richtigen Weg zu kommen. Sie suchte sich einen Job im Supermarkt, für „sieben Mark“ die Stunde, schuftete sie den ganzen Tag, am Abend ging sie zu Volkshochschule um ihren Schulabschluss nachzuholen. Nach zwei Jahren hatte Sie es geschafft, sie hatte als Beste der Gruppe abgeschlossen. Es war trotzdem nicht leicht eine Ausbildungsstelle zu bekommen, aber nach einen Praktikum konnte Sie die Ausbildung zur Krankenschwester machen.

Julia ist ein Beispiel von vielen, leider versuchen die wenigsten, eine abgebrochene Ausbildung, sei es Schule oder Lehre, entgegen zu wirken. Es ist nie zu spät um den richtige Weg einzuschlagen. Das gleiche gilt für Umschulungen, wer den falschen Beruf gelernt hat oder aus irgendwelchen anderen Gründen diesen nicht mehr ausüben kann, kann sich immer umorientieren. Julia ist inzwischen verheiratet und Mutter einer Tochter, um mehr Zeit für ihre Familie zu haben, arbeitet sie am Vormittag bei einem ambulanten Pflegedienst.

So wie Julia, gibt es viele Petras, Torstens, Michaels und Reginas, die leider irgendwann alles hingeschmissen haben und es heute bereuen. Nehmens Sie sich Julia als Beispiel, beenden Sie Ihre Schule und machen Sie eine Ausbildung. Besonders diejenigen, die sich für die Pflegeberufe interessieren, möchten wir anspornen den Weg weiter zu gehen.

Natürlich liegen uns bei Anna Krolicki die künftigen Krankenschwestern und Gesundheitspfleger besonders am Herzen, aber deswegen sollen die künftigen Friseusen, Schneider und Schustern nicht aufgeben.

Die Berufe sind auch wichtig, damit das Handwerk nicht ausstirbt.

Wer im Großraum Bayern wohnt und als examinierte Pflegekraft gerade einen neuen Wirkungskreis sucht, wäre uns herzlich willkommen.

Bei uns ist es genau wie bei jedem ambulanten Pflegedienst in der Bundesrepublik, nicht genügend Pflegekräfte für die stetig wachsende Nachfrage. Daher, wer gern bei uns tätig sein möchte, kann sich gleich bei uns Bewerben.

Atemlähmung – München

Unter Atemlähmung verstehen wir einen Atemstillstand, der ohne Einwirkung von außen entsteht, Grund dafür kann eine Lähmung des Atemzentrums sein, oder als eine weitere Möglichkeit, die Lähmung der Atemmuskulatur. Atemlähmung wird in zwei Kategorien geteilt: periphere und zentrale Atemlähmung.

Periphere Atemlähmung entsteht, wenn die versorgenden Nerven eine Störung erfahren. Eine weitere Ursache kann auch ein Defekt der neuromuskulären Überleitung sein. Ursachen hier für können ein Traumata, eine Vergiftung oder auch eine Infektionserkrankung sein. Zu den Infektionserkrankungen werden Tetanus, Keuchhusten, Poliomyelitis und Tollwut gezählt. Weitere Gefahren bringen Überdosierung von Muskelrelaxantien. Es würde hier jetzt noch eine lange Liste von Ursachen folgen, aber ich denke, diese muss ich hier nicht aufschreiben. Wir kennen die Erkrankungen und die Folgen.

Bei der zentralen Atemlähmung ist das Atemzentrum betroffen. Das Atemzentrum befindet sich in der „Formation Retikularis“, das ist ein nicht klar abgegrenztes Neuronennetzwerk im Hirnstamm. Dieses erstreckt sich von der Medulla Oblongate bis zum Zwischenhirn.

Auslöser für eine zentrale Atemlähmung kann eine Vergiftung sein, weitere Auslöser wären ein Schädel-Hirn-Trauma, ein Herzinfarkt, eine Hirnblutung im Hirngewebe, oder auch eine Hypothermie.

Eine Atemlähmung führt ohne sofortiges Eingreifen zum Tod. Bedauerlich, das kaum einer in der Lage wäre sich richtig zu verhalten. Wer von Ihnen kann einen Patient richtig beatmen, ohne einen medizinischen Beruf zu haben? Alle müssen um den Führerschein zu machen einen Erste Hilfe Kurs besuchen, aber niemand fühlt sich inspiriert diesen mindestens alle zwei Jahre aufzufrischen und wenn etwas passiert, gibt es reichlich Zuschauer, leider nur wenige Helfer. Diese wenigen Helfer gilt meine Bewunderung und Respekt. Eine „Mund zu Mund Beatmung“ kann Leben retten.

Sie sehen, auch im Alltag kann es um Leben und Tod gehen. Wir vom Pflegedienst Krolicki haben täglich mit Patienten zu tun, wo jeder Handgriff exakt ausgeführt werden muss. Gerne schulen wir unser Personal auch für die künstliche Beatmung.

Dafür brauchen wir examinierte Pflegekräfte. Sind Sie Krankenschwester oder Pfleger? Bewerben Sie sich jetzt online bei uns!

Polioviren – München

Der USA Ingenieur Philip Drinker entwickelte 1920 das heute als eiserne Lunge bekannte lebensrettende Gerät zur Beatmung von Lungenkranken. Die Nutznießer waren hauptsächlich Polioerkrankte. Die als Kinderlähmung bekannte Krankheit wird durch die Polioviren hervorgerufen, diese Infektionskrankheit befällt die muskelsteuernden Nervenzellen des Rückenmarks. Die Auswirkungen gehen von Lähmungserscheinungen bis zum Tod.

Die erkrankten liegen in der Altersgruppe, zwischen vier und acht Jahren, aber auch ältere Erkrankte können betroffen werden. In vielen Ländern der Erde, so auch in Deutschland gilt Polio als ausgerottet. Der Dank gilt J. F. Enders, er führte die Viruskultur ein, die es Jonas Salk erlaubte einen Impfstoff zu entwickeln, welcher in meiner Erinnerung etwas von „angetackert werden“ hat. Die kleine Narbe habe ich heute noch sichtbar am linken Oberarm. Dabei war dies in Wirklichkeit eine andere Impfung gewesen. Polio, das waren die Tropfen auf einem Zuckerwürfel.

June Middleton verbrachte 60 Jahre in einer eisernen Lunge, nachdem sie 1949 an der Polio erkrankte. Sie starb mit 83 Jahren in einem Pflegeheim in Melbourne.

Die WTO erklärte, eine Krankheit gilt als ausgerottet, wenn in einen Zeitraum von drei Jahren, keine weiten Fälle entstehen. Der amerikanische Kontinent gilt als Poliofrei, auch die pazifische Region (37 Länder inklusive China) gelten seit dem Jahr 2000 als frei von diesem Virus. Wenn die Polio endgültig besiegt ist, dann wäre diese die dritte infektiöse Krankheit, die weltweit ausgerottet wird. Die Erste war Variola oder auch Pocken und die Zweite die Rinderpest.

Die Gründe, warum ein Kind oder Jugendlicher zum Beatmungspatienten wird, sind zahlreich. Es muss nicht immer eine Frühgeburt sein und nicht alle Frühchen müssen ein schweres Schicksal auf sich nehmen.

Um die Ursachen auszutilgen, die zu einer künstlichen Beatmung führen kämpfen Wissenschaftler, Biologen und andere Kapazitäten täglich fieberhaft. In einigen Jahren werden sie vielleicht soweit sein, aber wir leben nicht in einer erdachten Zukunft, wir leben im jetzt. Jetzt benötigen die ambulanten Pflegedienste Unterstützung. Jetzt sind die Patienten da. Wir suchen Krankenschwestern und Gesundheitspfleger, jetzt und dringend. Bewerben Sie sich online und zaubern Sie Kindern ein Lächeln auf das Gesicht.

Dyskinesie – München

Bei der „Primären Ziliendykinesie“ handelt es sich um eine genetisch eingeschränkte Funktionsstörung der zilentragenden Zellen, hauptsächlich betroffen sind die respiratorischen Flimmer-Epithelchen (Flimmerhärchen).

Die Dyskinesie der Zilien entspringt in den meisten Fällen einer Nichtanwesenheit oder einem Aufgabenverlust der Dynein-Arme. Dynein, so wird ein Molekül bezeichnet, die zu der Gruppe Motorproteine gehören.

Es ist möglich bei einem von 16.000 Kindern eine verringerte Aktivität der Flimmerhärchen in den Atemwegen aufzudecken. Die Betroffenen, meistens Kinder, fallen durch eine gesteigerte Anfälligkeit für Atemwegsinfektionen auf.

Nach ursächlichen Therapien suchen wir noch vergebens, da es diese leider noch nicht gibt. Es wird nach Symptomen behandelt. Der Retention von Aussonderungen in den Atemwegen wird an erster Stelle entgegengewirkt. Hier für wird darauf geachtet, dass der Patient ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt, eine geregelte Physiotherapie erhält und Inhalationen verabreicht bekommt.

Atemwegs Erkrankungen gibt es zahlreiche, bekannte wie Bronchitis, Asthma bronchiale, Lungenentzündung und Mukoviszidose. Aber auch weniger bekannte, die großen Schaden dem menschlichen Körper bringen können. In letzter Zeit sogar wieder welche, die als ausgerottet galten. Schlimm genug, wenn Erwachsenen darunter leiden, tragisch wenn ein Kind durch diese Qualen gehen muss. Welche Eltern würden nicht gern jede Erkrankung auf sich nehmen, wenn nur das Kind gesund wird.

Bei uns geht es um kranke Kinder, um Kinder die es sich nicht aussuchen konnten anders zu sein. Frühchen, die mit den Folgen einer zu kurzen Zeit im Mutterleib, sich durchs Leben kämpfen müssen. Kinder die durch einen Unfall an einen Rollstuhl gefesselt sind. Es gibt unendliche Gründe, warum ein Kind die Dienste eines ambulanten Pflegedienstes benötigt. Unsere Patienten sind Kinder und Jugendlichen, die meisten von ihnen sind Beatmungspatienten. Sowohl die kleinen Patienten als auch ihre Eltern sind auf die beste Pflege angewiesen. Eine Pflege, die nicht jeder bekommen kann, weil examiniertes Personal fehlt. Viele Pflegedienste sehen sich gezwungen Patienten abzulehnen, weil nicht genug Kapazitäten da sind. Wir, von Pflegedienst Krolicki möchten diese Art von Maßnahmen nicht ergreifen, wir suchen examinierten Kräften, die ihre Berufung darin finden, Kindern und ihren Familien beizustehen.

Der Appell geht einmal mehr an die Krankenschwestern und Gesundheitspfleger, die gerade darüber nachdenken, den Arbeitsplatz zu wechseln oder womöglich ohne Beschäftigung sind. Bewerben Sie sich jetzt einfach online!

Lungenentzündung

Krankenpflege München

Pneumonie ist eine beängstigende Erkrankung, ob für Jung oder Alt. Eine Lungenentzündung ist immer eine Gefahr. Bei der Pneumonie entzündet sich das Lungengewebe, es ist genau wie Bronchitis eine häufig auftretende Erkrankung der Atemwege.

Die Lungenentzündung wird in primäre und sekundäre Pneumonie unterteilt. Über primäre Pneumonie wird gesprochen, wenn keine Vorerkrankung dieser vorangeht. Bei der sekundären Pneumonie handelt es sich, um eine Entzündung der Atemwege, bei der eine andere Atemwegserkrankung vorausgeht, welche schon Schäden in der Lunge verursacht hat.

Bei der sekundären Pneumonie sind Menschen mit Diabetes mellitus, HIV und Leukämie, chronische Atemwegserkrankungen, Herzerkrankungen wie Insuffizienz und auch Krebs besonders gefährdet. Zu der gefährdeten Gruppe gehören auch Alkoholiker.

Wenn es in der Familie ein zu beatmendes Kindes oder Jugendlichen gibt, ist besondere Vorsicht geboten, denn eine einfache Erkrankung für den Bruder oder Schwestern, kann beim bereits geschwächten Immunsystem schlimmes anrichten. Das gilt natürlich auch für Erwachsenen. Als erste vorbeugende Maßnahme gilt, gründliches Händewaschen und desinfizieren, auch eine Maske tragen, um den Patienten nicht anzuniesen oder zu husten. Wenn Sie einen Beatmungspatienten zu Hause haben, dann haben Sie auch einen Pflegedienst. Folgen Sie immer den Anweisungen des Pflegepersonals, damit es nicht zu Komplikationen kommt. Aber genau hier liegt unser Problem – zu viele Patienten und zu wenig Pflegekräfte. Der ambulante Pflegedienst kämpft täglich, mit dem zur Verfügung stehenden Personal. Sind Sie Krankenschwester oder Gesundheitspfleger? Helfen Sie Kindern, bewerben Sie sich online bei uns.

Liebe Schülerinnen und Schüler macht ein Praktikum in einem Krankenhaus oder Altenheim, womöglich ist ein Pflegeberuf genau das richtige.