Lerne einen neuen Beruf – zum Beispiel als Pflegekraft

Julia Müller (Name geändert), hat als Teenager die Schule geschmissen. Nach zwei Jahre nichts tun regte sich in Ihr der Wunsch anderen zu helfen. Eine Ausbildung als Krankenschwester zu machen. Leider ist so etwas ohne Abschluss schlecht möglich. Julia gehört zu diesen jungen Frauen, die es schaffen, trotz falschen Entscheidungen in der Vergangenheit, wieder auf den richtigen Weg zu kommen. Sie suchte sich einen Job im Supermarkt, für „sieben Mark“ die Stunde, schuftete sie den ganzen Tag, am Abend ging sie zu Volkshochschule um ihren Schulabschluss nachzuholen. Nach zwei Jahren hatte Sie es geschafft, sie hatte als Beste der Gruppe abgeschlossen. Es war trotzdem nicht leicht eine Ausbildungsstelle zu bekommen, aber nach einen Praktikum konnte Sie die Ausbildung zur Krankenschwester machen.

Julia ist ein Beispiel von vielen, leider versuchen die wenigsten, eine abgebrochene Ausbildung, sei es Schule oder Lehre, entgegen zu wirken. Es ist nie zu spät um den richtige Weg einzuschlagen. Das gleiche gilt für Umschulungen, wer den falschen Beruf gelernt hat oder aus irgendwelchen anderen Gründen diesen nicht mehr ausüben kann, kann sich immer umorientieren. Julia ist inzwischen verheiratet und Mutter einer Tochter, um mehr Zeit für ihre Familie zu haben, arbeitet sie am Vormittag bei einem ambulanten Pflegedienst.

So wie Julia, gibt es viele Petras, Torstens, Michaels und Reginas, die leider irgendwann alles hingeschmissen haben und es heute bereuen. Nehmens Sie sich Julia als Beispiel, beenden Sie Ihre Schule und machen Sie eine Ausbildung. Besonders diejenigen, die sich für die Pflegeberufe interessieren, möchten wir anspornen den Weg weiter zu gehen.

Natürlich liegen uns bei Anna Krolicki die künftigen Krankenschwestern und Gesundheitspfleger besonders am Herzen, aber deswegen sollen die künftigen Friseusen, Schneider und Schustern nicht aufgeben.

Die Berufe sind auch wichtig, damit das Handwerk nicht ausstirbt.

Wer im Großraum Bayern wohnt und als examinierte Pflegekraft gerade einen neuen Wirkungskreis sucht, wäre uns herzlich willkommen.

Bei uns ist es genau wie bei jedem ambulanten Pflegedienst in der Bundesrepublik, nicht genügend Pflegekräfte für die stetig wachsende Nachfrage. Daher, wer gern bei uns tätig sein möchte, kann sich gleich bei uns Bewerben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen