Darmerkrankungen

Symptome außerhalb des Darms sind oft ein erstes Anzeichen für eine chronische infektiöse Darmerkrankung. Klagt das Kind über Gelenkschmerzen oder sind Wachstumsstörungen vorhanden, sollte auch über einen „Morbus Crohn“ oder „Colitis Ulcerosa“ nachgedacht werden.

Morbus Crohn gehört zur Gruppe der Darmerkrankungen, diese kann von Mundhöhle bis zum After auftreten. Die häufigsten Manifestationen treten im Dünndarm und Dickdarm auf. Die Speiseröhre und der Mund werden selten befallen. Morbus Crohn kann in voneinander getrennten Abschnitten auftreten, so dass die befallenen Teilstrecken von gesunden Teilabschnitten getrennt werden.

Benannt wurde diese Krankheit nach einem der Entdecker, dem Darmspezialisten Burril Bernard Crohn (1884 – 1983 USA) der 1932 die Erkrankung beschrieb. Bereits 1904 hatte der polnische Chirurg Antoni Leśniowski (1867 – 1940) das Leiden beschrieben.

Besonders in Industrieländern wird eine Häufung dieser chronischen Darmerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen beobachtet. Hauptsächlich betroffen sind Kinder, die in den Städten aufwachsen. Kinder die per Kaiserschnitt entbunden wurden, scheinen am meisten betroffen zu sein.

Besondere Signale für diese Entwicklung sind, Entzündungen außerhalb des Darms. Diese können aber auch zu einem späteren Zeitpunkt auftreten. Wird bei einem Kind oder Jugendlichen Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa diagnostiziert, muss minuziös nach auftreten bei anderen Organen gesucht werden.

Kinder die an einer CED (Chronisch Entzündlichen Darmerkrankung) leiden, entwickeln auch psychische Probleme. Ihr Selbstbild und damit ihr Selbstwertgefühl sind verändert, oft ist das Resultat daraus Depression. Eine überbesorgte Grundhaltung von Seite der Eltern ist oft ein Problem, denn dies beeinträchtigt die unabhängige Entwicklung und führt zu Mängeln bei der Stressbewältigung. In solchen Fällen ist eine entsprechende Schulung für Kind und Eltern genau das Richtige.

Die Ursache für Morbus Crohn ist noch nicht bekannt, Burrill B. Crohn vermutete, das intrazelluläre Viren oder auch Bakterien diese Krankheit auslösten. Morbus Crohn wird zu den Autoimmunerkrankungen gezählt.

In Deutschland gibt es viele Kindern, die an Erkrankungen leiden, die wir uns so nicht vorstellen können. Krankheiten, die wir nur bei Erwachsenen vermuten. Der ambulante Pflegedienst Anna Krolicki hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Kindern zu helfen und ein Stück Lebensfreude zu geben. Wenn Sie einen Pflegeberuf erlernt haben und auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis sind, bewerben Sie sich bei uns.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen