Lungenkrankheiten

Glauben Sie, weil Sie nicht Raucher sind, dass Ihre Lunge in Ordnung ist? Leider muss ich Sie enttäuschen, nicht nur die Zigaretten schaden der Lunge, es gibt andere Wege eine Lungenerkrankung zu bekommen. Neben der Nummer eins den Zigaretten können Sie mit in der Luft fliegenden Partikeln eine ernsthafte Erkrankung bekommen. Wie neuesten Studien ergaben, brauche ich für die Lungenkrebs Option keine Zigarette mehr. Sowohl Asthma als auch das Lungenkarzinom können durch in der Luft befindliche Teilchen entstehen. Täglich atmet jeder von uns in etwa zehn Tausend Liter Sauerstoff beziehungsweise Luft ein. Die in der Nase befindlichen Flimmerhärchen haben eine Filterfunktion, sodass diese Luft einigermaßen sauber in der Lunge ankommt. Jedoch mit zunehmender Verschmutzung in unserer Umwelt ist diese Aufgabe nicht mehr so einfach zu bewältigen.

Bakterien und Viren finden ebenfalls durch die Nase Einlass und machen es sich in der Lunge gemütlich. Haben Sie eine gesunde Lunge, schafft diese es meistens den Erreger zu bekämpfen. Ist Ihr Immunsystem dagegen geschwächt, oder der Erreger hat eine zu hohe Konzentration, wird es schwerer diesen Kampf zu gewinnen. Ein Beispiel sind die Pneumokokken. Diese Bakterien verursachen schwer abzuwendende Infektionen, die für Säuglinge und Kleinkinder sehr gefährlich verlaufen. Das Gleiche gilt für ältere Menschen und chronisch Erkrankte. Noch heute sterben auf dem ganzen Globus Millionen von Menschen an Pneumokokken.

Aber auch Dinge, die selbstverständlich sind und doch bei Stress vielleicht vernachlässigt werden, fordern Lungenerkrankungen. Zähne Putzen zum Beispiel. Vernachlässigen wir die Mundhygiene, fördern wir die Entstehung von Lungenleiden. Wir öffnen damit die Tür weit auf für gefährliche Keime, diese vernichten erst die Mundflora, danach arbeiten sie sich nach unten. Entzündungen des Zahnfleisches oder Zahnbetterkrankungen können zu Atemwegerkrankungen führen. Mit einem geschwächten Immunsystem haben Viren, Bakterien und Pilze leichtes Spiel. Eine der Gründe, warum Kinder schon in frühstem Alter an die Zahnbürste gewöhnt werden müssen. Neben der Tatsache, das gepflegte, saubere Zähne und frischer Atem das Leben tatsächlich erleichtern.

An diese Stelle wie immer die Aufforderung, für Pflegepersonal die sich vorstellen können bei einem ambulanten Pflegedienst tätig zu sein. Wir suchen laufend Pflegekräfte – jetzt bewerben!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen