Pflegeleistungen

Menschen die an Demenz leiden sind schon älter und gehören in Pflegeheim, so der glaube, aber was die meisten von uns nicht wissen, es gibt auch eine Form der Kinderdemenz. Die Erkrankung mit dem Name NCL2 (NCL steht für „Neuronale Ceroid Lipofuszionosen. Eine Gruppe von selten vererbten Stoffwechselkrankheiten) bringt das kindliche Gehirn rapide zum Abbauen. Kinder, die bei der Geburt an NCL leiden werden als NCL1 klassifiziert bei denen, wo es sich später manifestiert als NCL2. Die Betroffenen haben eine unschöne Zukunft vor sich, der geistige Abbau ist nur eine der Symptome. Bewegungsstörungen, motorischer und sensorischer Abbau wird durch Erblindung und epileptische Anfälle begleitet.

Die wachsartige Speicherung von Ceroid-Lipofusion ist im ganzen Körper zu entdecken, trotzdem werden nur die Nervenzellen davon belastet, bis diese daran sterben. Das Schlimme bei der Erkrankung ist, dass es bis heute noch keine Heilung gibt, die Erkrankung endet immer tödlich.

Leider ist es so, dass für kindliche Demenz die Forschung noch in den Kinderschuhen steckt. In der Hamburger Uniklinik Eppendorf gibt es eine Studienreihe, jedoch wird es lange dauern, bis das erprobte Medikament zur Verfügung stehen wird. Für die heute daran leidenden Kinder gibt es wenig Hoffnung. Hannah Vogels ist eine dieser Kinder, wo die Eltern alles daran setzen, das Medikament für die Zehnjährige zu bekommen.

Die NCL Erkrankung wird vererbt, sowohl Mutter als auch Vater haben sowohl ein gesundes als auch ein krankes NCL Gen. Da Sie ein gesundes Gen haben, bleiben Sie von der Erkrankung verschont, deren Kinder aber haben Veranlagung die Erkrankung zu bekommen. Bei gesunden Geschwistern ist es empfehlenswert, dass diese sich einer genetischen Untersuchung unterziehen, um auszuschließen, dass sie defekte Genträger sind.

Haben Sie einen Pflegeberuf erlernt? Können Sie sich vorstellen bei einem ambulanten Pflegedienst zu arbeiten und ein wenig Freude in das Leben eines Kindes bringen? Dann bewerben Sie sich bei Anna Krolicki, fachkundige Krankenpfleger werden mit offenen Armen angenommen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen